Wie jedes Jahr hatten wir alle große Lust
denn es ging wieder in den Europapark Rust.

Sehr früh schon ging es los mit dem Doppeldeckerbus,
vorher aber genau überlegen, was man alles mitnehmen muss.

Geregnet hat es leider auch recht lange,
doch warten musste man somit nicht an der Ansteh-Schlange.

Es gibt die Euro-Mir, Poseidon oder auch die Schweizer Bobbahn,
doch um dorthin zu gelangen, benötigt man einen Plan.

Der Tag verging wie im Flug,
dank der tollen Fahrgeschäfte wie Silverstar, Blue Fire oder auch der Rundfahrt mit dem Zug.

Nach dem vielen Fahren mit den Karussellen und der Eurosat,
war am Abend wirklich jeder matt!

Zum Schluss kam sogar noch die Sonne heraus,
die Regenjacken zogen wir dann schnell wieder aus.

Während der langen Fahrt wurden alle mit Kaffee, Tee, Brezen und Wiener versorgt,
dafür hat die Gruppenleiterrunde gesorgt.

Der Tag war wieder einmal spitze,
hoffentlich nächstes Jahr wieder, mit etwas mehr Hitze.