„Unterwasserwelt“ war das diesjährige Thema vom Jugendwochenende,

zu Beginn tobten wir uns aus auf dem gesamten Gelände.

Im Haus Adlhoch in Rühlingstetten waren wir zu Hause.

Nach den anstrengenden Spielen brauchten alle erst mal eine Pause.

Zimmer beziehen, Brotzeit und Küchendienst,

die fleißigen Helfer hatten sich natürlich eine Belohnung verdient.

Abends haben wir „Unterwasser-Windlichter“ und Fisch-Mobiles gestaltet, geklebt und gemalt,

die Kunstunterricht-Erfahrung der Kids machte sich bezahlt.

Nebenbei einige Spiele probiert

und über Kirche, Gott und die Welt diskutiert.

Jetzt folgt ein Abendimpuls, das ist eine (ent)spannende Besinnung,

mit nach Hause nahmen davon alle eine positive Erinnerung.

Der Samstag stand ganz unter dem Motto „Nemo“ zu finden,

sämtliche Tricks und Hindernisse waren zu überwinden.

Das selbst ausgedachte Spiel machte allen großen Spaß,

ab und zu machte der Regen so Manchen etwas nass.

Nach einer stärkenden Suppe aus Kartoffeln mit Wiener,

errieten so einige Kids das Abendprogramm, - diese Schlawiner!

Wir spielten „Aktivity“, ein ziemlich flottes Spiel,

Pantomime, umschreiben oder zeichnen mussten wir viel!

Die Siegergruppe hat sich riesig gefreut und keiner hat es je bereut,

dieses Jugendwochenende zu besuchen,

besonders lecker waren heuer wieder die selbstgebackenen Kuchen!

Der Sonntag stand ganz im Zeichen von Kirche und Gott,

wir hörten so manches biblische Wort.

Im Gottesdienst haben wir fleißig gesungen,

so mancher hat sich sogar dazu durchgerungen.

Nach Aufräumen und Putzen an allen Enden und Ecken,

konnten wir uns nach den leckeren Nudeln die Lippen lecken!

Zum Schluss alles rein in den Bus und ab nach Hause!

Bis zum Zeltlager war’s ja jetzt nur ‘ne kleine Pause!

Die Anmeldung läuft schon, schaut dass ihrs schafft,

einen Platz zu ergattern, - wäre doch gelacht!