Aus dem Reisetagebuch

Zwei Passagier erzählen von ihren täglichen Erlebnissen auf hoher See

Am 27.07.2018 begann unsere Mittelmeerkreuzfahrtreise, auf welche wir uns schon ein ganzes Schuljahr lang freuten. Um 16:00 Uhr gingen wir an Bord und schon kurze Zeit später fuhren wir auf die hohe See.

Noch am gleichen Tag geschah das Unfassbare. Ein berühmter Popstar wurde in seiner Kabine ermordet und wir Passagiere bildeten Detektivgruppen um den Mörder zu überführen. Wir befragten die gesamte Crew bis wir schließlich der Putzfrau auf die Schliche kamen. Am nächsten Morgen erreichten wir unser erstes richtiges Reiseziel: Italien. Abends war das Abendessen natürlich typisch italienisch und es gab eine sehr leckere Lasagne.Der Tag wurde durch das Spiel 1,2 oder 3 abgerundet, bei dem alle Passagiere mit Begeisterung mitspielten. Unser nächstes Ziel war Spanien. Am Vormittag gingen wir alle gemeinsam in den Gottesdienst, den wir selbst mitgestalten durften. Am Nachmittag durfte sich jeder in verschiedene Workshops eintragen . Und was darf natürlich in einem Land wie Spanien auf keinen Fall fehlen?? Die Fiesta!!! Wir wurden am Abend alle von unseren Crewmitgliedern mit in den Bierkönig genommen und tanzten hier bis in die Morgenstunden und tranken erfrischende Milchshakes.Wir wurden am Abend alle von unseren Crewmitgliedern mit in den Bierkönig genommen und tanzten hier bis in die Morgenstunden und tranken erfrischende Milchshakes. Noch mitgenommen von dem Partyabend strandeten wir als nächstes in Griechenland. Hier gab es einen wunderschönen Strand und wir waren den ganzen Tag baden. Wir Urlauber genießten die Zeit, sowohl im Wasser, als auch einfach im Sand oder auf der Wiese Ballspiele zu spielen. Natürlich durfte auch ein ausgewogener Snack zwischendurch nicht fehlen. Nach diesem einerseits entspannenden, aber auch andererseits anstrengenden Tag kamen wir alle relativ platt wieder an Bord zurück. Zur Stärkung gab es Bosna und wir freuten uns alle riesig. Danach saßen wir gemeinsam bei einem gemütlichen Lagerfeuer zusammen, quatschten miteinander und sangen viele, verschiedene Lieder. Zu unserer Freude bereiteten die Crewmitglieder ihre neuste Kreation, die „Stockbretzen“ zu, außerdem gab es die berühmt- berüchtigten „Leibnitz-Marshmallow-Sandwiches“. Dienstag war leider schon unser letzter Tag an Board und es war an der Zeit die Koffer zu packen und die Kabinen zu leeren, damit wir pünktlich um 11:00 Uhr das Schiff verlassen konnten. Insgesamt war es eine wunderschöne und ereignisreiche Woche, wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!